Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Köstlicher heißer Kakao

Heißer Kakao hebt an kalten Herbsttagen die Stimmung und ist obendrein gesund. Mit Gewürzen kann man den süßen Seelentröster noch verfeinern.


Pfeil nach links Drucker-Symbol Brief-Symbol Pfeil nach rechts

Kathrin Hingst

Master of Science (Ernährungs­wissenschaftlerin)
2. November 2009
Bild: (c) molka / clipdealer.com

Wärmespender

An stürmischen Herbsttagen zu Hause ein gutes Buch lesen und dazu einen heißen Kakao schlürfen: Das ist im wahrsten Sinne des Wortes gut für die Seele, wenn Stress, Ärger oder schlechtes Wetter die Stimmung drücken.

 

Kakao macht glücklich ...

Der Grund: Kakao und Milch enthalten Tryptophan, das als Baustein des "Gute-Laune-Hormons" Serotonin für Ausgeglichenheit und Entspannung sorgt. Durch den Zucker aus der Schokolade findet das Tryptophan besonders schnell den Weg ins Gehirn. Ein heißer Kakao am Abend lässt Sie außerdem ruhig schlafen: Auch an diesem Mechanismus ist das Tryptophan maßgeblich beteiligt.

 

... und gesund

Dass Kakao so manches Leiden heilt, wussten schon die mittelamerikanischen Olmeken-Völker, die den Schokoladentrunk vor etwa 3000 Jahren entdeckten. Auch die moderne Medizin bestätigt die spezielle Heilwirkung der Kakaobohnen: Sie können die Arteriengesundheit positiv beeinflussen. Kakaobohnen enthalten zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe, unter anderem Flavonoide, wie sie auch in Rotwein vorkommen. Sie können Herzleiden vorbeugen. Dabei gilt übrigens: Je höher der Kakaogehalt in der heißen Schokolade, desto gesünder ist sie.

 

Schoko mit Aroma

Verleihen Sie Ihrem heißen Kakao doch mal eine andere Note:

  • Herrlich winterlich wird er mit Gewürzen wie Zimt, Muskat, Kardamom oder Nelken. Einfach in der Milch mit aufkochen und erst kurz vor dem Trinken herausfiltern.
  • Eine fruchtige Note bekommt die heiße Schokolade durch den Schalenabrieb einer unbehandelten Orange.
  • Wer Kokos liebt, kann die Milch zur Hälfte mit frischer Kokosmilch mischen. Zum Ende noch mit dem Milchaufschäumer aufschlagen – und genießen.




Bildquellen von oben nach unten: (c) molka / clipdealer.com, (c) einzmedia / pixelio.de, (c) R. B. / pixelio.de, (c) joannawnuk / clipdealer.com, (c) michaelaw / sxc.hu, (c) CGissemann / clipdealer.com, (c) luis solis / sxc.hu, (c) BirgitH / pixelio.de, (c) CGissemann / clipdealer.com, (c) w.r.wagner / pixelio.de, (c) HeikeRau / clipdealer.com, (c) epokrovsky / clipdealer.com, (c) tycoon751 / clipdealer.com, (c) oxyzay / clipdealer.com